Seiten

Samstag, 30. Juli 2011

Gartenfreuden im Spätsommer

Eines der "schönsten" Dinge im Spätsommer im Garten sind ja diese widerlichen Spinnentiere, die auf allen möglichen und unmöglichen Stellen in erschreckender Größe auftauchen. Gestern Nacht hat so eine kleine Kreuzspinne ein Netz von recht beachtlicher Größe mitten im Terassentürrahmen gesponnen. Zumeist tummeln sich bei mir nur drei Arten, die gemeine, aber rießengroße Hausspinne, die weiße Krabbenspinne und die Kreuzspinne (folgendes Foto).

One, of the "nice" things in my garden in late summer are those disgusting spiders. They are just everywhere. Last night a small gardenspider wove it's net right in the door to my garden. Normally there are three kind of spiders, the black ones, living in house and garden (sorry, chan't find english name for it), the white crabspider and the garden spider. (see picture)


Heute habe ich bei Ernten der Paradeiser eine mir noch unbekannten Art entdeckt. Ich wollte schon zu den reifen Früchten greifen, da ist sie mir zum Glück noch rechtzeitig aufgefallen, sonst wäre ich wahrscheinlich wieder schreiend durch den Garten gehüpft. Das Vieh ist ziemlich groß, etwa so 2-3cm. Ich konnte zuerst nur die Unterseite sehen. Erst von der anderen Seite offenbahrt sie ihre Schönheit. Es ist ein Weibchen  der Wespenspinne, die seit den letzten 50 Jahren sehr häufig in Europa anzutreffen ist.

Today I discovered a new kind of spider. She wove her net in front of one tomatobush. Luckily I saw her before I was going to pick the fuits. It is a female wasp spider with a lenght of approx, 2-3 cm. Since the last 50 years your can find this kind pretty frequently in Europe.

Donnerstag, 28. Juli 2011

Brombeeren, Brombeeren., Brombeeren!

Die Brombeerruten tragen heuer massenweise Früchte. Bis jetzt habe ich schon über 3 Kilo geerntet. Die Nachbarinnen pflücken auch bei jeder Gelegenheit und trotzdem sieht es immer noch so aus:

I have an awful lot of Blackberries this year. Although I already picked over 3 Kilos the bushes are still full of fruits:

Nerds

Bei Ravelry bin ich Mitglied bei den NerdWars. Nerds sind etwas sonderbare Menschen, die alles besser wissen - vor allem wenn es um Wissenschaften geht. Sie fallen auch gerne dadurch auf, das sie in Star Trek Uniformen herumlaufen, beim Fluchen gerne Worte wie Frell, Drell (Farscape), Frak(Battlestar Galactica) und Gorram(Firefly) benutzen. Es gibt auch Strickerinnen unter ihnen. Die stricken dann z.B. gerne blaue britische Polizeistationen(Dr. Who) als Teekannenwärmer. Bei NerdWars können sie sich alle austoben. Da gibt es  Aufgaben aus wissenschaftlichen Bereichen genauso wie aus ihrem Fandom.


Diesmal galt eine Afugabe Dinge aus eher sehr ungewöhnlichen Material zu stricken/Häkeln oder zu weben.


Aus schwarzen Spagehtti habe ich eine Luftmaschenkette gehäkelt und zu einem Herz geformt. Angerichtet is es auf einer Ziegenkäsesauce mit Lachskaviar.

Montag, 11. Juli 2011